GEW-Konferenz: Erfolgreich mit Neuen Medien!

Serious Games überall – Stationen mit Beispielen zum Probieren

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer,

Sie haben heute die Möglichkeit, das Lernen mit digitalen Spielen auszuprobieren. Wir haben hierzu vier Serious Games ausgewählt, die kostenlos im Internet verfügbar sind. Beschreibungen zu den Spielen sowie Hinweise zum Starten finden Sie auf dieser Seite. Am Ende dieser Seite erhalten Sie zudem eine PDF-Broschüre zum Herunterladen. Darin befindet sich eine kurze Einführung in das digitale, spielbasierte Lernen sowie Fallbeispiele für den politischen Unterricht. Diese Internetseite können Sie auch nach der GEW-Konferenz von zu Hause erreichen. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen anzusprechen.

Wir freuen uns darauf, über Ihre Eindrücke zu diskutieren und wünschen gutes Gelingen!

Marc Motyka & Mario Zehe

————-

Data DealerSerious Game #1: Data Dealer
Data Dealer ist ein Spiel zum Thema Datenschutz. Um die Risiken der Weitergabe personenbezogener Daten kennen zu lernen, schlüpfen Spieler in die Rolle eines professionellen Datenhändlers. Das Ziel ist es, möglichst viele Datensätze mit Hilfe von legalen und illegalen Methoden zu erlangen. Die Spielmechaniken beruhen auf realen Begebenheiten (z. B. Datenschutzskandale), wie die Entwickler des Spiels anhand einer Sammlung von Pressetexten belegen.

Zum Starten hier klicken!

————-

Last Exit FluchtSerious Game #2: Last Exit Flucht
In Last Exit Flucht wird die Geschichte eines Flüchtlings erzählt, in dessen Rolle sich die Spieler auf eine anstrengende Reise begeben. Das von der UNHCR herausgegebene Spiel soll Spieler für die Flüchtlingsthematik sensibilisieren.

Zum Starten hier klicken!

————-

No GameSerious Game #3: No Game – Armut wird gemacht
Das Point-and-Klick-Adventure konfrontiert die Spieler mit Lebensrealitäten im globalen Süden. In drei Kapiteln (Bildung, Gesundheit und Arbeitsbedingungen) sind Aufgaben zu erfüllen, die zum Nachdenken über Aspekte der Armut anregen sollen.

Zum Starten hier klicken!

————-

Screenshot von Energetika 2010Serious Game #4: Energetika 2010
Was wäre wenn Sie als Minister die Energiepolitik eine Landes bestimmen könnten? In Energetika sind die Spieler dafür verantwortlich, eine nachhaltige Stromversorgung in einem fiktiven Staat sicherzustellen. Würden Sie aus der Atomenergie aussteigen? Wie gut funktioniert die Stromversorgung durch Windräder? Budgetgrenzen, Forschungslücken und verschiedene Wählergruppen müssen bei allen Entscheidungen berücksichtigt werden. Die Komplexität der Energiepolitik wird durch das Serious Games anschaulich dargestellt und erfahrbar gemacht. Das Spiel wurde in enger Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen entwickelt und basiert auf realweltlichen Daten zur Energieversorgung.

Zum Starten hier klicken!

————-

Download: ‚Lernen mit Computerspielen im Politikunterricht – Empfehlungen und Fallbeispiele für die Praxis‘ (PDF-Datei)

Advertisements